Samstag, 22. Juni 2013

[Rezension] Was geschah mit Mara Dyer?, Michelle Hodkin

Autor: Michelle Hodkin
Titel: Was geschah mit Mara Dyer?
Reihe: Mara Dyer - Trilogie
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 480 Seiten
Empfohlenes Alter:  Ab 14 Jahre
Preis: 14,95€
Erscheinungsdatum: März 2013
ISBN: 978-3-423-71536-2

Kaufen? Hier!

Nach einem mehrtägigen Koma erfährt Mara, dass über ihr ein altes, verlassenes Haus zusammengestürtzt ist. Ihre beiden Freundinnen konnten nur tot geborgen werden, die Leiche ihres Freundes Jude wurde nicht gefunden. Mara hat keinerlei Erinnerung an jene Nacht und begreift nicht, warum sie die Katastrophe als Einzige überlebt hat. Seit dem Unglück hat sie Albträume und Visionen - immer wieder sieht sie ihre toten Freunde vor sich, bis sie nicht mehr weiß, was Realität ist und was Einbildung. Als sich die mysteriösen Todesfälle in ihrer unmittelbaren Nähe mehren, sucht sie Hilfe bei ihrem Mitschüler Noah. Doch der hat ein eigenes dunkles Geheimnis...

 Ich heiße nicht wirklich Mara Dyer, aber meine Anwältin meinte, ich müsse mir einen Namen zulegen, ein Pseudonym.

Ich liiiieeeebe dieses Cover einfach! Es ist so was von packend, dass man doch einfach nur zu dem Buch greifen MUSS, oder? Es strahlt so eine Dramatik aus, dass es mich schon vom Anblick her pepackt hat!

Mara Dyer - ein Mädchen, das dem Tod knapp entrann. Als sie aus ihrem Koma erwacht, erfährt sie was passiert ist: Ihre zwei Freundinnen - eingeschlossen ihrer besten Freundin Rachel - und ihr Freund Jude wurden tot in einem verlassenen Haus gefunden, dass über ihnen zusammengestürzt sein soll. Mara soll auch dort gewesen sein und hat wie durch ein Wunder überlebt. Nun steht ihr ein Neuanfang bevor. In ihrer neuen Schule lernt sie Noah kennen und bald stellt sich heraus, dass nicht nur Mara ein Geheimnis mit sich herumträgt...



Okay - diese Zusammenfassung musste einfach sein, denn mich hat das Buch einfach mitgerissen! Aber alles nacheinander.

Die ersten Seiten - ein fantastische Einleitung - konnten mich schon überwältigen. Den Prolog fand ich schon so spannend, dass ich gleich weiterlesen musste!
Und auch die folgende Handlung konnte mich so mitreißen! Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen - und auch wenn ich musste, war es die reinste Qual, weil ich so schnell wie möglich weiterlesen wollte.
Die Geschichte hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Die Fragen in meinem Kopf sammelten sich und die Spannung war auch nicht ohne. Manchmal scheint die Handlung einfach so zu plätschern, doch dann hat es Michelle Hodkin mit wenigen Sätzen geschafft wieder schlagartig Spannung aufzubauen. 
Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen und konnte mich kaum von der Geschichte losreißen. Wie hat es Michelle Hodkin es geschafft mich so besessen von diesem Buch zu machen?! Es war einfach unglaublich.

Ich liebe, liebe, liebe die Figuren in dem Roman. Ich bin so verzaubert von Mara und Noah, dass ich mich gar nicht in Worte fassen kann.
Mara hat auf mich gleich von Beginn einen so sympathischen Eindruck gemacht - der mich auch das ganze Buch nicht losgelassen hat - dass ich auch keine Angst vor ihr bekommen habe.
Sie ist von ihrem Erlebnis sehr geprägt worden und begegnet immer wieder Claire, Jude und Rachel. Ich habe ihre Halluzinationen miterlebt, als wären es meine eigenen - was sehr, sehr furchteinflößend ist!

Noah habe ich auch sofort ins Herz geschlossen. Sein Aussehen wird im Buch mehr als genau beschrieben und ich finde es wirklich schade, dass Noah nicht in Wirklichkeit existiert.;)
Sein Verhalten und alles was er tut sind überhaupt nicht typisch für männliche Buchprotagonisten, was wahrscheinlich ein Grund dafür ist, warum ich ihn so toll finde. 
Seine Art ist einfach soo toll und immer wenn sich Mara und Noah unterhalten haben, konnte ich mir mein dämliches Dauergrinsen nicht unterdrücken...;)

Rachel habe ich auch sehr gern gehabt - obwohl sehr wenig im Buch über sie erzählt wird. 8Sie wird zwar oft erwähnt, aber halt nicht so oft wie z.B. Noah)
Ich bedaure Mara  um ihren Verlust und kann mir nur sehr schwer vorstellen, ohne die beste Freundin weiterzumachen.
Die Erinnerungen die Mara Stück für Stück wiedererlangt, sind sehr schön beschrieben und haben mir und Mara immer wieder neue Dinge eröffnet. Jude habe ich wie Mara für einen netten Typen gehalten, aber so können einen Dinge überraschen...

Das Ende - NEIN! Es konnte einfach nicht wahr sein! Kurz bevor ich das Buch zu ende gelesen hatte (ca. 10 Seiten davor), habe ich gedacht, dass es keinen miesen Cliffhanger geben wird.
Doch dann kamen die wirklich allerletzten und ich war so was von geschockt! Das glaubt ihr nicht!
Ich muss unbedingt den 2. Band haben!!!
Warum lebt Jude denn jetzt noch??!! Und ist mir Noah und Mara jetzt alles vorbei? Ihre Beziehung hat so schön angefangen.


Man sollte nicht jedem Menschen immer blind vertrauen und vor allen Dingen nicht nach dem einschätzen, nach dem er aussieht.
"Was geschah mit Mara Dyer?" hat mich umgehauen, wie ich es mir nie hätte erträumen lassen! Das Buch hat mich mit seinem Schreibstil, den Charakteren und der Story mehr als begeistern können und bekommt dementsprechend auch eine besondere Wertung!


5 von 5 goldenen Monden

Kommentare:

  1. Hui, da scheinst du aber wirklich begeistert zu sein ;) Ehrlich gesagt habe ich bis jetzt auch nur positive Rezensionen zum Buch gelesen, also werde ich mich wohl irgendwann euch anschließen und es auch lesen^^

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch hat die positiven Bewertungen auch verdient! Ich kann es wirklich nur empfehlen. Ich habe an dem Buch gehangen wie eine Klette.;) Also Vorsicht: Suchtgefahr!:D

      Liebe Grüße
      Lynn

      Löschen
  2. Ohhh, das steht schon seit Erscheinung auf meiner Wunschliste und jetzt möchte ich es noch dringender haben :D
    Klingt wirklich toll *-* Wie du mich einfach immer begeistern kannst ^^

    Ich habe noch 3 Tage Schule, dann habe ich auch Ferien :DD
    Und hoffentlich komme ich dann auch wieder mehr zum Lesen ;)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass ich dich für das Buch auch begeistern konnte. Auf deiner Wunschliste ist es schon goldrichtig. Jetzt nur noch unbedingt lesen!:)

      Das ist toll!!! Dann einen schönen Start in die Sommerferien, ein tolles Zeugnis und dann geht es los mit lesen!;D

      Liebe Grüße
      Lynn

      Löschen
  3. "Was mir das Buch gezeigt hat" ist ne tolle Rubrik in einer Rezension, finde ich total super!
    Du machst mir grad total lust das Buch zu lesen :D

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir ist die Idee gekommen öfters solche Rubriken zu machen bei "Rot wie das Meer". Da ist es nicht die gleiche Rubrik, aber ich finde es schön, wenn man etwas aus Büchern mitnimmt.

      Das war meine Absicht.;D - Ist aber auch wirklich ein tolles Buch.;)

      LG
      Lynn

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥