Donnerstag, 24. Juli 2014

[Kurzrezension] Urbat - Die dunkle Gabe, Bree Despain


http://ecx.images-amazon.com/images/I/41f01F4fiwL.jpg


Autor: Bree Despain
Titel: Die dunkle Gabe
Reihe: Urbat - Trilogie
Verlag: aufbau
Seitenanzahl: 431 Seiten
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3351041236


Was geschah in der Nacht als Daniel verschwand und Jude blutverschmiert aufgefunden wurde? Diese Frage stellt sich Grace seit dem immer wieder. Als Daniel nach drei Jahren plötzlich auftaucht und sie ihrem Bruder Jude versprechen muss sich von ihm fernzuhalten, versteht sie die Welt nicht mehr und versucht jetzt umso mehr herauszufinden, was wirklich geschah. Dabei gerät sie nicht nur in einen Konflikt ihrer eigenen Gefühle, sondern auch in dunkle Geheimnisse ...


Urbat - Die dunkle Gabe hat mir total gut gefallen! Es ist ein Buch, das Fantasyaspekte glaubwürdig darstellt und nicht nur am Ende spannend und fesselnd ist (zum Schluss habe ich übrigens mit den Augen an den Seiten geklebt!). 
Die aufkeimende Liebesgeschichte ist wirklich süß und auch die Charaktere gefielen mir sehr gut. Bis auf Grace. Bei ihr hatte ich ein paar Momente, bei denen ich sie für etwas naiv gehalten habe oder davon abhalten wollte einen riesigen Fehler zu begehen (ich meine, wer verspricht seinem Liebsten etwas, um es dann doch zu brechen nur um auf eine Feier zu gehen?! An der Stelle war es so vorhersehbar, dass etwas Schlimmes passiert!) oder aber auch mal das Verlangen hatte sie kräftig durchzuschütteln, dass sie mutiger wird. Doch ansonsten kam ich mit ihr klar.
Wer ein gutes Buch im Bereich Urban Fantasy sucht ist hier genau richtig! 



4 von 5 Monden

Dienstag, 22. Juli 2014

[Rezension] Maybe One Day, Melissa Kantor

http://d.gr-assets.com/books/1380219552l/18053047.jpg





Autor: Melissa Kantor
Titel: Maybe One Day
Reihe: ---
Verlag: HarperTeen
Seitenanzahl: 400 Seiten
Preis: 7,38 €
Altersempfehlung: ab 13 Jahre
Erscheinungsdatum: 18. Februar 2014
ISBN: 978-0062328397
9781442421806
Kaufen? Hier!





A person's whole life, she's lucky to have one or two real friends. Friends who are like family . . . for Zoe that someone is Olivia. So when Olivia is diagnosed with leukemia Zoe is determined to put on a brave face and be positive for her best friend.

Even when she isn't sure what to say.

Even when Olivia misses months of school.

Even when Zoe starts falling for Calvin, Olivia's crush.

The one thing that keeps Zoe moving forward is knowing that Olivia will beat this, and everything will go back to the way it was before. It has to. Because the alternative is too terrifying for her to even imagine.


"I realize this is upsetting news," said Ms. Daniels, watching me and Olivia across her enormus wooden desk.


Nicht gerade spannend, wäre meine Antwort gewesen, hätte man mich während der ersten 50 Seiten gefragt, wie ich das Buch finde.
Doch dann schien ein Knoten zu platzen und Maybe One Day wurde trotz minimaler Schwächen zu einem wunderschönen Buch!

Wie erwähnt konnten mich die ersten fünfzig Seiten kaum fesseln. Ich konnte mit der ganzen Geschichte erst nichts anfangen und auch die Charaktere konnte ich nirgendwo wirklich einordnen.
Schlagartig wurde das Buch aber sehr viel besser! Auf einmal war die Verbindung nicht nur zu den Protagonisten da, die Story begann auch an Fahrt zu gewinnen und mich mitzureißen. 
Ein Grund dafür ist der tolle Schreibstil! Sehr schnell glitten die Seiten und auch die Zeit davon, sodass ich fast augenblicklich, wie es mir schien, am Ende war.  

>> I've been thinking about what we said about heaven, and I think heaven would be a place where you could still somehow remember things that happened when you were alive. <<

Zoe und Olivia pflegen eine sehr weitreichende Freundschaft, die man als Leser nicht nur einmal wahrnimmt. Jeder steht zu jedem, auch in schlechten Zeiten und das macht das Buch auch sehr besonders. Das Band der Beiden ist wirklich stark. 

Vielleicht habt ihr es schon gelesen, aber Maybe One Day ist ein Krebsbuch. Und auch, wenn die meisten gleich an The fault in our stars denken, konnte ich keine Parallelen erkennen. 
Erfrischend war es, ein Buch zu lesen, dass das selbe Thema aufweist, wie ein Bestseller und trotzdem nichts abgekupfert hat! 

Und mein ganz kleiner Kritikpunkt: Ich hätte mir gewünscht, dass Calvin noch ein bisschen mehr in den Vordergrund gerückt wird. Ich mochte ihn wirklich sehr und hätte gern noch etwas mehr über ihn erfahren.



Mit tollem Plot, überzeugenden Charakteren und flüssigem Schreibstil konnte mich Melissa Kantor mit ihrem Buch überzeugen und hat mir ein sehr schönes Lesevergnügen bereitet. Vielen Dank dafür!

 4 von 5 Monden

Samstag, 19. Juli 2014

[Faselpost] Sommerferien-Leseupdate

Hey Leute ^^

nach eineinhalb Wochen melde ich mich mit einem kleinen Update wieder. Bis jetzt konnte ich schon was von meiner Leselisteliste abhaken und ein paar Neuzugänge sind auch angekommen.

Mein Sommer nebenan wie auch The Old Man and the Sea habe ich schon gelesen *YES*, werde voraussichtlich aber nur Ersteres rezensieren. Zweites war zwar auch nicht schlecht (der Schreibstil von Hemingway ist ♥), genug würde mir für eine Rezension aber nicht einfallen. 
Neu dazu gekommen ist Urbat - Die dunkle Gabe, das ich auch schon angfangen habe und ziemlich toll finde und Maybe one day habe ich außerdem begonnen. Am Anfang war das Buch noch ziemlich langweilig aber jetzt fängt die Geschichte endlich an Fahrt zu gewinnen und der Humor hat mich auch schon :D

Down the way die CD habe ich auch, allerdings noch nicht komplett gehört. Das was ich gehört habe ist aber gut ☺
Somit kann ich schon mal zwei Bücher von der Leseliste streichen und habe noch fünf drauf zu stehen. 

Ich bin gespannt, wie die Statistik nächste Woche aussieht und wie viele Bücher ich dann wieder geschafft habe (: 

hot_sweating_sun1.jpgMich würde mal interessieren, wie es bei euch aussieht mit erfüllten und vielleicht auch nicht-geschafften Lesezielen. Immer raus mit der Sprache ^^

Ich werde mich jetzt wieder in den Schatten legen und etwas in der Wärme schmurgeln :D
 
#Quelle

Mittwoch, 9. Juli 2014

[Laberpost + Neuzugänge] Meine Bücherliste für den Sommer

Ahoi! ^_^

Auch ich habe heute endlich Zeugnisse bekommen und kann getrost in die langen Ferien gehen. Wie letztes Jahr mache ich mir eine Liste mit den Büchern, die ich gerne in den Sommerferien lesen möchte :)

summer | via Tumblr. Most popular tags for this image include: summer, beach, sun, sea und love

Letztes Jahr hatte ich sechs Stück aufgeschrieben, unter anderem Ein ganzes halbes Jahr, Seelen und City of Bones, die auch alle geschafft habe. Für diese Ferien habe ich mir erneut was vorgenommen und bin stolz euch die Liste präsentieren zu dürfen *geschwollene Brust*

 
Ja, ich weiß - die etwas mitgenomme Planze wirkt nicht mehr ganz so toll, aber egal :D
Und das Gebiet Musik hat sich da auch einfach noch mit zwischen gequetscht. So eine Luderei! Aber das Album Down the Way von Angus & Julia Stone möchte ich mir unbedingt kaufen und dann durchhören. Dank Linna singt habe ich ihre Musik für mich entdeckt und kann es kaum erwarten die CD in der Hand zu halten ^-^
Maybe One Day liegt auf meinem SuB (gekauft auf Klassenfahrt :)), genau wie Will Grayson, Will Grayson und Julischatten.
Urbat und Eleanor & Park schmurgeln noch auf der Wunschliste und The Old Man and the Sea wie auch Mein Sommer nebenan habe ich von meinen Eltern zum Zeugnis bekommen ♥ Noch einmal vielen Dank, ich kann immer noch nicht glauben, dass sie mir sowas tolles geschenkt haben ☻

Maybe One Day zählt an dieser Stelle eigentlich auch zu meinen Neuzugängen, aber ich hoffe es reicht euch, wenn ich das Buch verlinkt habe. Ich habe nämlich vergessen es mit abzulichten ^^ Aber ganz sicher werdet ihr es auch noch mal in einem Update-Post im Laufe der Ferien sehen :)

Einen schönen Abend noch :)

 

Dienstag, 8. Juli 2014

[Rezension] Linna singt, Bettina Belitz








Autor: Bettina Belitz
Titel: Linna singt
Reihe: ---
Verlag: script5
Seitenanzahl: 512 Seiten
Preis: 18,95 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Erscheinungsdatum: 10. September 2012
ISBN: 978-3-8390-0139-4
9781442421806
Kaufen? Hier!




Fünf Jahre Funkstille und kein Wort hat Linna seitdem mit ihren Freunden gewechselt. Doch dann kommt eine Einladung, um die Band Linna singt, die sie früher zusammen hatten, wieder aufleben zu lassen.
Ohne wirklich zu wissen, warum, nimmt Linna das Angebot an und fährt zum Treffpunkt. Schnell merkt sie jedoch, dass sie diese Personen kaum mehr kennt. Was ist aus ihnen geworden? Und vor allen Dingen: Was war wirklich der Grund für das erneute Zusammentreffen?


Waren die immer hier?


Linna singt hat mich überrascht. Positiv wirklich überrascht. Das Buch schien mir zu dick für das Thema und ich habe mit einem zähen Roman gerechnet, der mir bald langweilig werden wird. Genau das Gegenteil erwartete mich aber.

Draw your swords ~ Angus & Julia Stone
   
Ich wurde mit einem aufkommendem Psychospiel überrascht, dass jeden der Charaktere bis an seine Grenzen bringt und mich auch sehr mitgenommen hat. 
Fünf Freunde, die nach fünf Jahren nichts mehr von sich wissen. Wem vertraut man dann am meisten? Wem kann man sich öffnen, wenn alles so kompliziert und verwirrend ist, dass man eine Person braucht mit der man reden kann? 
Linna singt ist eine Geschichte über Hoffnung, Freundschaft, Verrat, Enttäuschungen, Zusammenhalt, Wahrheit und Lügen, die mich nicht sehr schnell wieder losgelassen hat.

                    >> Das Herz vergisst nicht.<<

Dabei spielen die lebensnahen Charaktere eine sehr wichtige Rolle. Charaktereigenschaften wurden nicht von einem auf den anderen kopiert - jeder wies seine Eigenarten auf, die sich nach und nach im Buch aufdecken und den Leser nicht nur einmal überraschen.

Linna ist die Protagonistin der ganzen Geschichte und Bettina Belitz hat es geschafft, Linnas viele Eindrücke und Gefühle koordiniert zu beschreiben, sodass ich als Leser keine Probleme hatte ihr zu folgen und nichts in einem wirren Haufen von Gefühlen unterging.
Allerdings hatte ich auch vereinzelt mit ein paar Momenten zu tun, bei dem mir aber nicht nur ein bestimmter Charakter einen zu nervigen Ton anschlug. Dies war zum Beispiel Linna, als sie fast die ganze Zeit Maggie im Verdacht hatte und das wurde an manchen Punkten ein bisschen viel. Maggie konnte an manchen Stellen aber auch auf den Nerven rumtrampeln, wenn sie sich von nichts überzeugen ließ. Es war aber im Grunde kein großes Problem. 

Am Ende fand ich wirklich sehr gut, dass es Überraschungen bereit hielt, obwohl man schon alles vermutet und jeden verdächtigt zu haben scheint und jetzt mit keiner dramatischen Auflösung rechnet. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Bettina Belitz nicht alles auf einen Schlag aufgelöst hat. 
Ich finde es aber ganz und gar nicht in Ordnung, wie die Geschichte mit Linna und Falk ausgeht! Ich dachte wirklich es fehlen Seiten!!! Wie kann Linna einfach nach Australien fliegen, hinter ihm stehen und dann nichts sagen?! Das finde ich immer noch ziemlich gemein, die Leser mit so einem Ende zurück zu lassen :D


Mein erstes Buch von Bettina Belitz und ganz klar: ein sehr Gutes! Ganz ohne Klischees konnte sie mir mit ihrer packenden Story, wie auch den glaubwürdigen Charakteren ein tolles Lesevergnügen bereiten!


 4 1/2 von 5 Monden