Dienstag, 25. Juni 2013

[Rezension] Arkadien erwacht, Kai Meyer

Arkadien-Reihe, Band 1: Arkadien erwacht Autor: Kai Meyer
Tital: Arkadien erwacht
Reihe: Arkadien-Reihe
Verlag: Carlsen
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum:
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN: 978-3-551-58201-0

Kaufen? Hier!



Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa wie in einen alten Film - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist. 


"Eines Tages", sagte sie, "fange ich Träume ein wie Schmetterlinge."


Die vielen positiven Meinungen über die Arkadien-Reihe haben mich dazu veranlasst, auch endlich mal "Arkadien erwacht" zu lesen. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, weil es so viele überzeugen und begeistern konnte.



Am Anfang war ich ein wenig irritiert, was die Rosa anging. Ich hatte nicht mit einem solchen Charakter gerechnet, konnte Rosa aber später besser nachvollziehen. Nach diesem kleinen Huckelstein habe ich weitergelesen und konnte mich mit der Idee sehr anfreunden.

Die Idee ist einfach toll! Ich weiß auch nicht, wie ich jetzt hier über sie schreiben soll, ohne irgendwelche Spoiler mit hineinzuschreiben. Ich bin erst gar nicht darauf gekommen, dass es sich um Panther und Schlangen dreht, aber dann ist mir aufgefallen, dass die zwei Tiere ja auch auf dem Cover zu sehen sind. 
Bei der Umsetzung bin ich auch noch positiv gestimmt, aber die Umsetzung hängt auch ziemlich viel mit dem Schreibstil zusammen, der mir leider irgendwie nicht so ganz ...wie soll ich sagen...er hat mir einfach nicht zu schnellem lesen verholfen. Wenn ich einen Satz an sich betrachtet habe, war alles immer sehr genau beschrieben und ich konnte mir die Landschaften und Personen auch immer sehr gut vorstellen. Aber wenn ich viele Sätze hintereinander gelesen habe, war es irgendwie so, als ob zwischen ihnen immer ein kleiner Stein liegen würde, der sie außeinander hält. Ich kann nicht erklären warum ich mit dem Schreibstil zusammenhängend Probleme hatte, aber ich habe echt lange an diesem Buch gelesen, obwohl es ja nicht einmal viele Seiten hat!

Spannung war am Anfang für mich auch nicht soo doll vorhanden, obwohl sie sich wirklich im Buch wirklich gesteigert hat. Ich habe mich zwar nicht gezwungen gefühlt vor lauter Spannung weiter zu lesen (was vielleicht auch wieder an dem Schreibstil liegen könnte), aber ich wollte halt schon wissen wie es weitergeht. 

Ich konnte Rosas Vergangenheit nachvollziehen und verstehen. Nachdem ich Anfangs etwas verwirrt war konnte ich ihre Handlungen verstehen. Auch was danach noch folgt und wie sie reagiert konnte ich verstehen. Ich meine ihr Kind und ihre Entscheidung...
Alessandro und seine ganze Familie haben mich wirklich fasziniert. Das Familienverhältnis kann man ja nicht gerade als angenehm bezeichnen, aber es hat wirklich zum Buch gepasst und ich habe wirlich mitgefiebert, wie es sich entwickelt, da man ja nie gewusst hat, wer gleich als nächstes sterben würde.

Am Ende habe ich wirklich noch einmal richtig mitgefiebert! Es war wirklich richtig spannend und ich wollte endlich wissen, wer hinter all dem steckt. So war ich wirklich schockiert von der Wahrheit!

"Arkadien erwacht" konnte meine Erwartungen nicht ganz erfüllen, da ich ein wenig Probleme mit dem Schreibstil hatte. Trotzdem war das Ende noch einal richtig spannend und die Protagonisten Rosa und Alessandro sind wirklich ein schönes Paar.:)
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Monden, obwohl die Tendenz ein klein wenig nach unten geht.

4 von 5 Monden

Kommentare:

  1. Also mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Allerdings hatte ich auch keine Probleme mit dem Schreibstil^^ Aber manchmal ist das ja einfach so, dass der einem nicht zusagt und dann hindert das ja schon ziemlich am Lesen :p
    Auf jeden kann ich dir nur sagen, dass Band 2 noch spannender wird. Und naja, Band 3 bestimmt auch, aber das muss ich erst noch lesen xD

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre bei mir wahrscheinlich auch besser gelaufen, wenn ich nicht immer so viele Stolpersteine im Text gehabt hätte. Ich kann mir das auch überhaupt nicht erklären.:|
      Ja, leider.

      Ich hoffe, dass mir Band 2 besser gefallen wird, aber wenn es noch spannender wird, brauch ich mir ja nicht so viel Sorgen zu machen.:) Mal sehen, wie du den 3. Band dann findest.:D

      Liebe Grüße,
      Lynn

      Löschen
  2. Jippieh, ich bin dein 50. Leser :)
    Dein Bewertungssystem ist ja mal eine gute Idee, finde ich besser als immer nur Punkte zu vergeben.
    Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob ich das Buch lesen werde, weil die Meinungen doch ziemlich auseinander gehen. :/

    Liebe Grüße,
    Heli reads

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mein Gott!!! Das ist so toll!:D Ich hätte nie gedacht, dass ich auf 50 Leser komme! Danke.♥

      Ich würde es auf jeden Fall mal probieren. Nur weil ich ein bisschen Probleme mit dem Schreibstil hatte, muss es ja bei dir nicht auch so sein. Die Idee ist einfach toll und ein Versuch ist es definitiv Wert!:)

      Liebe Grüße
      Lynn

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥