Mittwoch, 12. Juni 2013

[Fotospecial] Frühling 2013

Huhu Leute,

seit langem tauche ich wieder mal auf und habe euch einen schönen Post mitgebracht. Wir ihr bestimt schon erkannt habt, ist das Fotospecial dran.:) Da die Temperaturen vorläufig ja nicht runtergehen und die Sommerferien auch in den Startlöchern stehen, habe ich mir gedacht, dass es Zeit ist das FS für den Frühling zu posten. 

Ich erklär noch einmal, um was es in dem Fotospecial geht: Nach dem Ende jeder Jahreszeit poste ich ein Bild mit einer Person, zu der ich eine kleine Geschichte/Beschreibung oder sonst was schreibe. Danach könnt ihr natülich auch eins, zwei Sätze in die Kommentare schreiben, wenn euch etwas zu dem Bild einfällt oder einfach eure Meinung hinterlassen.:) 
Beides ist sehr erwünscht.;)
Und ein klitzekleiner Hinweis: Ich habe mir die Figur und die Handlung in dem Text ausgedacht, deshalb ist beides fiktional.

Aber bevor ich euch viel Spaß beim Lesen wünsche, möchte ich mich noch an meiner Freundin bedanken, die sich dieses mal für mich zur Verfügung gestellt hat. 
Es hat echt Spaß gemacht Bilder mit dir zu machen.:D
Und danke, dass du nicht vor den Insekten, Mücken und Nacktschnecken davongerannt bist, sondern tapfer durchgehalten hast.;)

Nun aber: Auf die Plätze,... fertig,...LOS!!!




Die grünen, saftigen Blätter wehten im Wind und rauschten leise. Eine Haarsträne wehte vor ihr Auge. 
Grau. Sie sah in eine mächtige graue, von allem Glück verlassene Stadt, die mit ihren glänzenden Gebäuden der Sonne einen Wettstreit lieferte. Sie kniff die Augen zusammen, um die verspiegelten Fensterscheiben genauer betrachten zu können. Glatt, ohne jeden Makel strahlten sie das Sonnenlicht zurück. Langsam schloss sie die Augen, um den hellen Sonnenstrahlen zu entfliehen. 
Sie drehte sich um und ließ ihren Blick durch das Grün gleiten. So viele verschiedene Farbtöne einer einzigen Farbe, die durch die ersten warmen Temperaturen zum Leben erwachten, hatte sie noch nie gesehen und sie hatte das Gefühl, dass gleich ihre Augen vor Farbenpracht platzten. Leise hörte sie ein Klavierstück in ihrem Kopf spielen, das sie nur einmal in ihrem Leben gehört hatte, und sich trotzdem immer wieder ins Gedächnis rufen konnte. 
Sie hatte die Wahl: Entweder ging sie zurück in die Stadt, wo ihr Leben gesichert war und ihre Überlebenschancen groß, oder sie ging weiter in den Wald, lebte nach ihren eigenen Regeln und kehrte nie wieder in die glitzernde Arktis zurück. 
Sie ging einen Schritt. 
Freiheit.
Noch einen Schritt.
Sie spürte wie sie von der Natur angezogen wurde. 
Ein weiterer Schritt.
Sie spürte die klare Luft in ihre Lungen strömen.
Kleine Tautropfen streiften ihre Beine und rannen nach unten, wie ein Fluss in einer einsamen Landschaft. 
Sie drehte sich nicht mehr um. 
Sah nicht mehr das glänzende Metall hinter ihrem Rücken, verdrang all die Erinnerung an die Stadt, außer die an das Klavier. 
Sie wurde immer schneller und behielt letztendlich ihr Tempo bei. 
Sie wollte die Freiheit sehen. 
Wollte sie hören. 
Wollte sie spüren. 
Wollte sie schmecken.
Sie gehörte hierher. Sie spürte es.

Kommentare:

  1. Ohhhhh, das hast du toll geschrieben <333333 *_*!!!!!

    Schreibst du häufig? Es klingt nämlich wirklich gut, sehr detailliert, ich mag das ;)!

    Alles Liebe, Clärchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeee.:D ♥

      Ja. Also in den letzten Monaten schreibe ich wirklich sehr regelmäßig. Außerdem arbeite ich gerade an einer Geschichte, die auch viel auf diesen detaillierten Beschreibungen beruht und daraus besteht.
      Manchmal ist es gar nicht so leicht richtige Beschreibungen oder Vergleiche zu finden, wenn man ein Gefühl beschreiben will. Doch dabei hilft mir Musik.*-*

      LG
      Lynn

      Löschen
  2. Das ist wirklich wunderschön geschrieben! Großes Lob auch von mir :)
    Das Bild mag ich auch gerne, passt super dazu, dann kann ja nun der Sommer kommen ;D

    LG, Fina

    P.S. Oh ja, wenn die Charaktere bei "Alles dreht sich" besser gewesen wären, wäre die gesamte Story lebendiger erschienen. Aber vielleicht kann es ja dich begeistern...?! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.*-*
      Hoffentlich kommt er bald!:D Ich würde mich wirklich sehr über den Sommer freuen. (Wie wahrscheinlich viele.;))

      Ich weiß nicht so genau...der Klappentext spricht mich jetzt nicht soo doll an. Trotzdem danke für die Empfehlung!:)

      LG
      Lynn

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥