Montag, 22. Juli 2013

[Rezension] Saeculum, Ursula Poznanski

Saeculum

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Saeculum 
Reihe: ---
Verlag: Loewe 
Seitenanzahl: 496 Seiten
Preis: 14,95€ 
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Erscheinungsdatum: 2. November 2011
ISBN: 978-3-7855-7028-9 
Kaufen? Hier!



 Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter - ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei diesem Live-Rollenspiel, liegt einzig und allein an Sandra. Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint ich jedoch zu bewahrheiten, denn aus der harmlosen Reise in die Vergangenheit wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?

"Oh mein Gott, so viel Blut!"

Das Cover passt einfach perfekt zum Buch und strahlt mit dem Schwarz-Weiß Bild schon so etwas spannendes und gruseliges aus.
Auch die Seiten sind schwarz eingefärbt, was dem Buch etwas schauriges verleiht.



Wow! Ein richtig spannendes Werk, hat Ursula Poznanski hier geschaffen! Ursula Poznanski hat einen guten Ruf, den ich wegen meiner SuB-Leiche auch nicht länger ignorieren konnte. Das Buch lag schon Monate auf meinem SuB und mir wurde es schon so oft empfohlen, dass ich es jetzt auch einmal lesen musste.

Die erste Seite ist schwarz und der Ausschnitt ist wirklich gruselig. Am Ende löst sich das dann auf, aber ich will ja nicht zu viel verraten.;)
Obwohl ich sagen muss, dass ich am Ende noch nicht genauso gewusst habe, wann und wo die anderen Dialoge stattgefunden haben. Ich konnte nur ein wenig erahnen, wer diese Dialoge gesagt hat. Die darauffolgenden Kapitel sind erst einmal nicht so spannungsgeladen. Ich dachte erst so: Okaaaay, wann geht es los?
Aber ich habe dann gemerkt, dass es wirklich nötig war, die darauf folgende Handlung zu verstehen. Dann ging die Reise los und und ich war schon so ein bisschen gespannt, als das Mythos zum ersten mal erzählt wurde. Und dann wurde es echt spannend. Nachdem die ersten Zeichen aufgetreten sind, konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen und war total gebannt. Ich wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht und konnte es kaum erwarten.

Zu der Idee brauche ich nicht mehr viel sagen, denn die ist wie die Umsetzung sehr gut gelungen.
Fast genauso wenig muss ich zum Schreibstil sagen. Die Umgebungen und die Charaktere im Buch werden sehr genau beschrieben, sodass die Geschichte sehr authentisch wirkt.

Die Charaktere waren alle ausgearbeitet und hatten alle ihre eigene Geschichte.
Bastian war irgendwie ein erfrischender Protagonist und hatte wirklich Pech, dass er da mit reingerutscht ist. (Alle die das Buch schon gelesen haben, wissen was ich meine.;))
Iris hat mich mit ihrer Vergangenheit sehr berührt und ich habe immer mit ihr mitgefiebert.Ich meine Simon ist doch total krank, oder?! Ich konnte verstehen, warum Iris so große Angst vor ihm hat.
Doro hat wirklich alle im Buch (und auch mich) mit ihren komischen Vorhersagen total wirre gemacht. Ich war total aufgekratzt, weil sich alles zu bewahrheiten schien, was in der Legende prophezeit wird.
Auch die anderen Charaktere hatten eine sehr tiefgründige Vergangenheit.

Einerseits fand ich das Ende schon ein bisschen vorhersehbar, auf der anderen Seite konnte ich mir bis zur Auflösung meine Fragen nicht selber beantworten und es gab dann noch eine gewisse Überraschung.
Ich weiß gar nicht, was ich zu der Aktion von Paul & Co sagen soll! Das ist doch einfach schrecklich! Zumal sie Iris schon wieder einer Gefahr ausgesetzt haben. Da kann ich echt nur den Kopf schütteln.

Allem in allem hat mich "Saeuculum" packen können und ich konnte das Buch bis zum Ende kaum aus der Hand legen, weil es so spannend war.
Wer einen Thriller sucht, der nicht nur bei den Charakteren sehr gut ausgearbeitet ist, kann ich das Buch sehr empfehlen.

 5 von 5 Monden

Kommentare:

  1. Hach, ich liebe eigentlich alle Bücher von Frau Poznanski, denn sie versteht es einfach richtig spannend zu erzählen o.O...
    "Erebos" fand ich zwar noch einen tacken besser, aber "Saeculum" ist doch ein super Buch!

    Freut mich, dass wir einer Meinung sind :)..

    LG clärchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Sie konnte mich auch richtig fesseln!:D
      Naja, das Buch müsste ich dann noch lesen.;)

      Das ist doch toll.;D

      LG
      Lynn

      Löschen
  2. ICH MUSS ES ENDLICH LESEN!! :D Schon soo lange liegt es auf dem SuB. Aber deine Rezi lässt es auf der "bald lesen"- Liste weit nach oben wandern :D

    Es ist schön, zurück in der Bloggerwelt zu sein, irgendwie fehlt ihr mir immer ein bisschen :')

    Ja, was bei "Ashes" passiert ist, weiß ich auch nicht :((
    Der Anfang war so vielversprechend und dann...konnte es mich aus unerfindlichen Gründen nicht mehr so fesseln. Obwohl so viel passiert ist und immer Action war, fand ich es nicht spannend. Ich ärgere mich da selbst total drüber, weil ich dachte, das ist total meins, aber leider nicht so ganz... -.-
    Vielleicht war es die falsche Zeit,ich werde es vielleicht später noch einmal lesen. Lohnt sich der zweite Teil?
    Ich hoffe, die Bücher können mich doch noch begeistern... :/

    Liebe Grüße!
    Fina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gleiche habe ich auch immer gedacht!:D Die Sommerferien boten dazu die perfekte Gelegenheit ein bisschen den SuB abzubauen und das Buch stand auch ganz oben auf meiner Must-read-Liste.
      Yeah! Toll, dass meine Rezi das bewirken konnte.;)

      Hach ja. Ich war ja auch im Urlaub und war unglaublich froh, dass ich dort ein paar mal zurück in die Bloggerwelt konnte.:)

      Ich hatte ja auch am Anfang gedacht, dass es mir total gefällt, weil der Klappentext unglaublich spannend klangt.o.O
      Aber irgendwie haben mir auch die Beschreibungen der brutalen Szenen nicht gefallen. Und ich habe keine Ahnung warum! (Sonst steh ich ja auf etwas gruselige Szenen...)

      Mhm...das dachte ich auch, aber ich werde mich glaube ich, nicht noch mal da durch quälen.:|
      Und den zweiten Band (oder auch alle anderen Nachfolgenden) werde ich nicht lesen.

      Liebe Grüße,
      Lynn

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥