Freitag, 26. Juli 2013

[Kurzrezensionen] City of Bones {Cassandra Clare}, Starters {Lissa Price}

City of Bones, Cassandra Clare

http://cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/City-of-Bones-9783401502601_xxl.jpg
  
Am Anfang war ich verwundert, wie schnell die Handlung losgegangen ist, doch dann war ich auch relativ froh, dass Cassandra Clare das ohnehin schon dicke Buch nicht noch weiter ausgedehnt hat.
Spannung war im ganzen Buch vorhanden, aber halt nicht so doll, dass ich jetzt sagen könnte, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. 
Clary, Jace, Alec, Simon und Isabell haben im Buch so viel erlebt und mussten so viel bestehen, dass ich mich gewundert habe, dass sie nicht unter Haarausfall bei dem Stress gelitten haben.;)
Nein, nein. Aber Beschreibungen von Personen wie von Landschaften, Räumen oder Illusionen waren einfach und nachvollziehbar geschrieben, sodass ich mir alles genau vorstellen konnte und z.B. die Dämonen sehr detailliert vor meinem inneren Auge gesehen habe.

Die Beziehung zwischen Clary und Jace kam mir am Anfang ein bisschen kurz, obwohl ich am Ende froh war, dass sie noch nicht so doll vorrangeschritten ist.;)
Das Ende fand ich an sich ein wenig komisch, obwohl sie ja nichts dafür konnten, fand ich es etwas enttäuschend, dass ihre Beziehung dann zu Ende war.:| 

 
 4 1/2 von 5 Monden
 
Infos zum Buch findet ihr auf der Verlagsseite und auf Amazon.





StartersStarters, Lissa Price
 

"Starters" wollte ich mir schon eine Weile zulegen und war auch angetan von dem Klappentext.
Leider wurde ich diesbezüglich ein wenig enttäuscht, weil mir die Geschichte ziemlich oberflächlich erschien. Zwar wurden auf die Gefühle von Callie eingegangen, aber trotzdem waren sie mir nicht so tiefgründig. Außerdem erfährt man nur wenig von ihrer Vergangenheit, außer das ihre Eltern gestorben sind und diese Krankheit ausgebrochen ist, auch wenn sie öfters mal aus der Vergangenheit erzählt. Das zeigte sich aber auch als gut durchdacht, da am Ende kurz noch einmal (unauffällig) darauf zurückgewiesen wird. Nach einer Weile ist die Geschichte ein wenig tiefgründiger geworden, aber leider nicht richtig.

Die Beschreibungen hingegen waren sehr schön. Sowohl von den Personen, als auch von der dystopischen Welt waren sehr detailliert. Dadurch hat es Lissa Price geschafft, mich wenigstens mit der Zukunft zu überzeugen.

Callie war eine nette Protagonistin. Sie sticht nicht gerade heraus aus dem Meer von Protagonisten, aber sie war halt okay. Besser fand ich dagegen Blake á la Old Man. Er hat mich wenigstens ein bisschen überzeugen können und ich fand ihn irgendwie toll. (Ja, auch nach dem Ende;))
Leider habe ich mir schon in gewisser Weise gedacht, dass die zwei Figuren auf irgendeine Art zusammenhängen und deshalb war das Ende nur noch in dem Teil überraschend, dass es dort wirklich schwarz auf weiß steht. 
Doch ich werde wahrscheinlich den zweiten Band lesen, weil ich wissen will, wie es weitergeht.:)


3 von 5 Monden

Infos zum Buch findet ihr auf der Verlagsseite und auf Amazon.

Kommentare:

  1. Schöne Rezis!! :)

    "City of Bones" fand ich damals auch echt toll und "Starters" hat mir besser gefallen, aber so ist das mit den Geschmäckern :D
    Willst du trotzdem "Enders" lesen?

    LG, Fina :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber manchmal ist es ja auch toll, dass nicht alle den gleichen Geschmack haben.;)
      Aber vielleicht gefällt mir der Zweite Band noch besser.:)
      Ja, wie gerade schon gesagt hoffe ich, dass "Enders" besser ist.:)

      LG
      Lynn

      Löschen
  2. Ich dachte mir schon, dass viele den Award bereits haben, aber nimm es einfach als Dankeschön für die coole gemeinsame Bloggerwelt :D
    Macht immer Spaß mit dir zu schreiben! <3

    LG, Fina :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gern.*-* Das ist hier alles ja wirklich immer sehr schön und macht Spaß.:)
      Danke - mit dir aber auch.;)♥

      LG
      Lynn

      Löschen
  3. Haha, ich hab mich auch gefragt, wie man so viel Action aushalten kann, ohne vor Erschöpfung umzufallen :D. Allerdings fand ich es schon ziemlich spannend!
    Und ich mochte die Charaktere alle. Dass die Beziehung von Jace und Clary nicht so schnell vorangeht finde ich, unabhängig vom Ende, ziemlich gut, weil es wenigstens realistisch ist. Und Simon tut mir sowieso leid :/ ^^
    Und das Ende ist fies! :D
    Ich hab auch 4,5 Sterne gegeben.

    Bei "Starters" habe ich ähnliche Kritikpunkte. Callie ist viel zu perfekt und somit echt langweilig. Blake fand ich da auch besser ;).

    LG
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir ja einer Meinung!:D Wahrscheinlich haben die Beruhigungstabletten genommen, die im Buch nicht erwähnt wurden.;)

      Ja in anderen Büchern ist es immer (okay - fast immer) gleich Liebe auf den ersten Blick oder auf den zweiten. Hier hatte sie auch mal ein wenig Zeit zum Entwickeln, obwohl bei so viel Action es auch kein Wunder ist.;)
      Oh ja. Leider hat es ihn nicht so gut getroffen.:|

      Ja, er hatte so eine schöne dunkle Seite...;D

      LG
      Lynn

      Löschen
  4. Starters liegt schon bei mir zuhause rum und wartet drauf gelesen zu werden, aber irgendwie krieg ich mich nicht dazu :D Aber vieleicht werde ich es jetzt mal anfangen um zu sehen ob ich dir zustimmen kann :)
    Liebe Grüße,
    Jasmin (thousandlittlewords.blogspot.com)
    PS: Mein Blog ist noch sehr neu und es würde mich sehr freuen wenn du mal vorbeischauen würdest :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!:)
      Naja, mal sehen, wann dich das Buch noch einmal richtig anspricht und du es zu lesen beginnst.;D

      Ich habe auch gleich mal vorbeigeschaut und bin auch gleich mal Follower geworden!:D Na dann willkommen in der Bloggerwelt!;D

      LG
      Lynn

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥