Mittwoch, 27. August 2014

[Kurzrezension] Die Beschenkte, Kristin Cashore


http://zwischendenseiten.files.wordpress.com/2010/11/die-beschenkte.jpg


Autor: Kristin Cashore
Titel: Die Beschenkte
Reihe: Die sieben Königreiche - Reihe
Verlag: carlsen
Seitenanzahl: 496 Seiten
Preis: 19,90 €
ISBN: 978-3551310095


Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ...  (carlsen)


Die Beschenkte ist ein wahnsinnig tolles Buch, das einem ein sehr schönes Lesevergnügen bereitet!
Zuerst habe ich ja am meisten mit der Liebesgeschichte mitgefiebert! Obwohl der ganze Ablauf ziemlich nervenaufreibend für mich war, musste ich unbedingt wissen, wie es mit den zwei Hauptprotagonisten weitergeht! Später kam dann noch die richtige Handlung dazu, die ich gespannt verfolgt habe. Es war nicht so neu, dass die Protagonistin so gut wie alles kann, aber damit kam ich sehr gut klar. 
Am schlimmsten fand ich das Ende! Das ist keineswegs negativ gemeint, denn Die Beschenkte hat mich berührt, wie es lange nicht mehr ein Buch konnte! Das hat mich so glücklich gemacht und deshalb mag ich das Buch umso mehr.
Während des Buches habe ich auch sehr die Charaktere ins Herz schließen können. Sie sind einfach so liebenswürdig und gut beschrieben, dass man gar nicht anders kann, als sie zu mögen.
Ich habe eine Sache, die mich etwas unglücklich macht: Ich war nie wirklich im Buch drin. Es war alles sehr schön beschrieben, sodass ich mit Katsa viel erlebt habe, allerdings war sich ein Teil von mir immer noch bewusst, dass ich mich in der Realität befinde und die sollte ein gutes Buch kurz verschwinden lassen. Alles andere war aber wirklich sehr gut!



4 1/2 von 5 Monden

Kommentare:

  1. Das mit dem Nicht so wirklich im Buch drin sein hatte ich auch, als ich es gelesen habe, und auch beim nächsten Band "Die Flammende" ging es mir ähnlich. Ich glaube das ist einfach der Schreibstil der Autorin. Nicht destotrotz hat mir das Buch auch super gut gefallen und ich kann dir voll und ganz zustimmen!
    Du musst "Die Flammende" lesen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut möglich, dass es dadurch zustande kommt! Aber es ist ja auch nicht ganz so schlimm, es gibt eindeutig größere Makel :D
      Ich hatte auch schon überlegt, ob ich das Buch lesen soll, aber vorher lese ich dazu glaube ich noch ein paar Rezensionen :)

      Löschen
  2. Hey,

    schöne Rezension:) Und beim ende kann ich dir nur zustimmen:) es ist mal etwas Außergewöhnliches und wirklich berührend!

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci ;) Ja! Damit hätte ich nicht gerechnet!

      Löschen
  3. Hey Lynn

    "Die Beschenkte" hat mir damals auch sehr gut gefallen und auch "Die Flammende" wusste mich zu begeistern. Kistin Cashore kann einfach schreiben ... Seither lagert aber "Die Königliche" auf meinem SuB und wartet darauf, endlich gelesen zu werden.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt - Schreiben beherrscht sie wirklich gut! Oh, na dann hoffe ich, dass du das Buch bald erlösen wirst und mal schauen, ob das mit den Vorreitern mithalten kann :)

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥