Sonntag, 13. Oktober 2013

[Aktion] Unterstützt eure Buchhandlungen

Seid gegrüßt liebe Blogger, Leseratten und Buchkäufer,

vor einiger Zeit stieß ich schon auf den Beitrag auf dem Blog Lesekatze, der davon handelte, dass unsere privaten Buchhandlungen es immer schwerer haben zu überleben. Jetzt bin ich noch einmal darauf aufmerksam geworden und war immer noch total schockiert. 


 
Und damit eure Lieblingsbuchhandlungen weiter bestehen können und es in zehn oder zwanzig Jahren immer noch Buchhandlungen gibt und Bücher nicht nur noch in Museen oder in den Bücherschränken von absoluten Bücherfreaks stehen, wollte ich euch mit diesem Post darauf aufmerksam machen.

Bitte geht - statt bei einer Kette zu bestellen - in einen von euren örtlichen Buchläden oder eurer liebsten Buchhandlung. Ich bin mir sicher, dass sie über jeden Buchkauf erfreut sind. 
Außerdem ist es doch viel toller noch einmal vor dem Bücherkauf die Buchrücken in der Buchhandlungen entlangzufahren und zum Leiden des Subs vielleicht doch noch eins, zwei Bücher mehr mitzunehmen.;D

Das war es auch schon wieder von mir und ich hoffe, ich konnte euch überzeugen.:)


Kommentare:

  1. Stimme dir absolut zu, nur den wichtigsten Punkt hast du vergessen :D!

    Die Leute müssen aufhören ihre Bücher bei amazon zu bestellen! Das ist erstens total unnötig, da man auch englische Bücher in einem kleinen Buchladen bestellen kann und zweitens ist das auch eine der Hauptgründe warum Buchläden so einbrechen :(.

    Aber ein toller Post, dem ich nur zustimmen kann und ich kann stolz sagen, dass ich wirklich NUR in meiner stammbuchhandlung kaufe :). Schon allein die tollen Gespräche mit der Chefin sind es wert!!!

    Alles liebe,
    Clärchen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, damit meine ich die Ketten. Denn wenn man auch bei einer anderen Kette wie z.B. Thalia einkauft ist dem privaten Buchladen ebenso wenig geholfen, wie als wenn man bei Amazon bestellt. Wahrscheinlich sollte ich das noch etwas dicker hervorheben.;D
      Genau.:)

      Haha! Das ist doch schon mal etwas wofür es sich außerdem lohnt in die Buchhandlung zu gehen!:D

      Liebe Grüße,
      Lynn

      Löschen
  2. Na ja ich muss gestehen, ich bestelle schon recht häufig was bei Amazon, da bekomme ich die Sachen freihaus, das ist einfach bequem. Im Buchladen stöber ich meist nur, online geht das alles viel leichter von der Hand, da geb ich schneller Geld aus als im Laden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist doch irgendwie das Problem, oder? Es ist einfach bequemer und man muss nur einen Finger bewegen bis man das Buch bestellt hat und einfach nur zur Tür gehen, wenn der Postbote da ist. Ich finde es wirklich schade, dass deswegen die privaten Buchhandlungen keine Kundschaft mehr haben.:|

      Liebe Grüße,
      Lynn

      Löschen
    2. Lieber besiege ich meine Faulheit, als weiter zuzusehen wie Amazon seine Mitarbeiter ausbeutet und die kleineren, selbstständigen Buchhandlungen ebenfalls darunter leiden.

      Löschen
    3. Da ist schon was dran. Ich würds auch soo schade finden, wenn deswegen die privaten Buchläden schließen müssten.:|

      Löschen
    4. Habe leider auch schon von vielen Bloggern hören müssen, dass bei ihnen schon so gut wie alle selbstständigen Buchhandlungen zu machen mussten. Ihnen bleibt gar nichts anderes mehr als die Ketten oder Amazon. Ich hoffe, dass meine Lieblingsbuchhandlung weiter durchhält. Ich liebe es dort einzukaufen ;)

      Löschen
  3. Der Beitrag ist wirklich schön geworden :) Dankeschön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das habe ich wirklich sehr gern gemacht.:)

      Liebe Grüße,
      Lynn

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥