Sonntag, 27. September 2015

Sieben Monate Blogabwesenheit // Gedanken

Guten morgen liebe Leser : )

Jetzt sind ungefähr sieben bis acht Monate vergangen, seitdem ich kaum noch Zeit für meinen Blog gefunden habe. In dieser Zeit habe ich kaum gelesen, weil mir einfach die Lust/ Kraft und Zeit fehlte. Zwar bin ich jetzt in der elften Klasse, die nicht gerade ein Zuckerschlecken ist, aber dennoch finde ich jetzt langsam wieder den Draht zum Lesen. Und nachdem ich gestern If I Stay beendet habe, fragte ich mich, ob es sinnvoll wäre den Blog wieder aufzunehmen. 

Vorab meine endgültige Entscheidung, sodass ihr nicht gleich bis zum Ende scrollen müsst: Mein Blog wird auch weiterhin ziemlich still sein. Nur wenn ich wirklich die starke Intention habe, einen Beitrag zu verfassen, wird der seinen Weg ins world wide web finden. 
 
(Meine Neuzugänge in der letzten Zeit, wobei Tuesdays with Morrie Schullektüre ist, aber mega mega gut war.)

Und jetzt zu meinen Gründen. Ich habe mir überlegt, was diese Zeit im Off mit meinem Büchersinn gemacht hat. Etwas, was mir extrem positiv aufgefallen ist, ist das Besuchen eines Buchladens, ohne schon alle Bücher zu kennen, die dort in den Regalen stehen. In meiner aktiven Blogzeit bin ich nur durch die Buchläden gegangen, wusste von der Mehrheit aller Bücher, die dort standen den Inhalt und hatte sogar schon die Meinungen anderer Blogger im Hinterkopf. Ich meine, es hat auch was Gutes, dass man bei manchen Büchern weiß, die sind keinen Blick wert, da der Großteil aller Leser negative Eindrücke hatte, doch das wirkliche Entdecken hat mir in dieser Zeit sehr gefehlt. Deswegen bin ich froh, dass ich jetzt endlich wieder in einen Laden gehen kann, ohne gleich all diese Stimmen in meinem Kopf zu haben und einfach mal neue Bücher zu entdecken.

Ein weiterer Aspekt, der mich zu meiner endgültigen Entscheidung bewegt hat, ist folgender: Wie gesagt habe ich vor kurzem If I Stay gelesen. Das Buch war wirklich schön, auch wenn mir im Verlauf etwas die Spannung gefehlt hat und trotzdem behalte ich das Buch als positive Erinnerung zurück. Hätte ich mir vorgenommen eine Rezension zu schreiben, hätte ich ständig darauf geachtet, ob mir dieser Charakter realistisch vorkommt, dieser Handlungsstrang wirklich wichtig für die Story ist und blah blah blah
Im Verlauf des vielen Rezensionenschreibens ist mir schon aufgefallen, dass ich am Ende viel kritischer mit den Büchern war, habe sie viel mehr analysiert und vor allen Dingen ausführlich über meine Meinung nachgedacht habe. Das hat dazu geführt, dass ich an das Buch schon am Anfang mit einem kritischen Auge herangegangen bin, mit dem Ziel eine hilfreiche Rezension für andere zu schreiben. Doch dabei hatte ich ein bisschen vergessen, dass es zwar gut ist Bücher zu bewerten, aber sie sind doch hauptsächlich dafür da, dass wir uns in ihnen verlieren können, wobei ich am Ende immer weniger das Gefühl hatte, weil ich ständig nach etwas gesucht habe, was ich danach in die Rezension schreiben könnte. 

Ein letzter Punkt ist, dass mir das Ganze wahrscheinlich sowieso wieder zu zeitaufwendig werden würde. Jeder Blogger weiß, wie viel Mühe und Zeit es kostet einen tollen Post zu schreiben und da denke ich, dass es auf jeden Fall jetzt, in der SEK II, der falsche Zeitpunkt ist zu hoffen, dass ich das zeitlich hinbekommen würde. 
Ich kann euch auch noch nicht sagen, ob ich es danach wieder mit dem Blog probieren werde; das werde ich erst dann entscheiden. Trotzdem scrolle ich noch manchmal durch die Beiträge anderer Blogs, also bin ich noch nicht ganz weg ;) Nur Kommentare von mir kommen auch sehr sehr, sehr selten. 

Ich hoffe sehr, dass ihr mich versteht, denn auch wenn ich mich so entschieden habe, werde ich nie vergessen, wie sehr mich diese Zeit geprägt hat; wie sie meinen Freundeskreis und meine Erfahrung erweitert hat. Ich liebe euch alle und jeder, der sich die Zeit genommen hat den ganzen Beitrag zu lesen, bekommt von mir höchsten Respekt :D

Auf eine schöne Zeit; ein frohes Lesen und alle Liebe der Welt an euch ♥

 

Kommentare:

  1. Hey Lynn! ;)
    Ich kann deine Gründe echt gut nachvollziehen, bin da auch in einer ähnlichen Situation. Es ist eben echt nicht so leicht fürs Bloggen Zeit finden und dann braucht man auch noch die Lust dazu. Ich habe auch gemerkt, dass ich an Bücher ganz anders herangehe, wenn ich von Anfang weiß, dass ich sie rezensieren muss/will. Man ist dann einfach viel kritischer und ich verliere auch schneller die Lust am weiterlesen, weil ich mich nicht so gut in die Geschichte fallen lassen kann.
    Dass sich mein Buchläden-Verhalten verändert hat, hätte ich gar nicht gemerkt wenn du es nicht erwähnt hättest. Aber es stimmt, wenn man regelmäßig bloggt kann man dieses Stöbern gar nicht so genießen.
    Trotzdem kann ich das Bloggen nicht ganz loslassen, manchmal packt mich doch die Lust und ich möchte irgendetwas loswerden. Wenn es dir in Zukunft auch mal so gehen sollte, freue ich mich auf jeden Fall etwas von dir zu lesen! ;)

    Alles Liebe
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, und da habe ich das Gefühl, dass es wohl besser ist die Bücher einfach nur zu genießen als zu kritisieren. Aber das ist meine persönliche Meinung, das muss ja nicht jeder so sehen : )

      Jaa, irgendwie wächst einem das hier doch ans Herz. Ich hoffe wirklich, dass ich euch irgendwann wieder mit einem aktiven Blog dienen kann ^^

      Vielen Dank für deinen Kommentar : )
      Liebe Grüße,
      Lynn

      Löschen
  2. Ich hoffe ja, dass du wieder zu uns zurückkehrst Lynn! Dein Blog war immer einer meiner liebsten :o "If I Stay" fand ich als Buch eher lahm, als Film aber total gut gemacht! Dazu muss bald mal die DVD bei mir einziehen, falls sie irgendwann mal billiger wird :D Genauso geht es mir auch mit "Der große Gatsby", nur dass ich hier zuerst den Film gesehen hatte - einer meiner liebsten! Das Buch fand ich dann eher mittelmäßig und ziemlich langweilig :p
    Das man mit Büchern kritischer wird nach der Zeit ist ja ganz normal, dadrüber habe ich auch mal einen Blogbeitrag geschrieben. Klar ist es irgendwie schön, neue Bücher zu entdecken und Bücher ohne Vorurteile zu lesen, aber ich finde es genauso interessant meine Meinung mit anderen vergleichen zu können :D

    AntwortenLöschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥