Montag, 20. Mai 2013

[Rezension] Rot wie das Meer, Maggie Stiefvater



Rot wie das MeerAutor: Maggie Stiefvater
Titel: Rot wie das Meer
Reihe: ---
Verlag: script5
Seitenanzahl: 432 Seiten
Empfohlenes Alter: Ab 16 Jahre
Preis: 18,95 €
Erscheinungsdatum: November 2012
ISBN: 978-3-8390-0147-9

Kaufen? Hier!


Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann. Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben. Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel. Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot...




Heute ist der erste November und das bedeutet, heute wird jemand sterben.

Das Cover finde ich sowas von schön...einfach traumhaft mit den Wellen am Rand und im Hintergrund. Und wenn man das Buch anfässt, sind die roten Wellen noch ein wenig hervorgehoben, was das Cover wirklich besonders macht.*-*


Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich ein wenig Misstrauen gegenüber dem neuen Buch von Maggie Stiefvater hatte. Ich kann euch wirklich nicht sagen woran das lag, aber ich hatte ein wenig Angst das Buch anzufangen und dass es mir nicht gefallen würde.
Doch bald merkte ich sehr schnell, dass meine Angst unbegründet war und das mich dieses Buch umhauen wird. Schon die ersten Seiten des Buches konnten mich überzeugen und ich konnte sofort wieder den tollen Schreibstil von Maggie Stiefvater genießen. Es wird wieder sehr poetisch erzählt, trotzdem hatte ich nicht das Gefühl, dass es zu viel war.

Es war für mich Anfangs neu und zum ersten Mal, dass ich von diesen Capaill Uisce genauer höre. (Ich glaube, dass ich schon vorher mal etwas von Wasserpferden gehört habe, doch sicher bin ich mir nicht.) Außerdem war mein Wissen über solche Wesen sehr beschränkt und konnte somit mit allem überrascht werden. Und gleich befindet man sich bei dem Rennen von Seans Vater, dass ich sofort verschlungen habe. Allerdings konnte ich mir trotz dieses wirklich sehr gut beschriebenen Prologs bis ungefähr zur Mitte des Buches nicht so wirklich vorstellen, wie so ein Skorpiorennen abläuft.
Doch Maggie Stiefvater hat wieder eine so fantastische Beziehung von Tier zu Mensch erschaffen, dass es mir die Sprache verschlägt. Ihre Beschreibungen für die Capaill Uisce sind sehr detailliert, was das lesen einfach zu einem tollen Erlebnis macht.
Seit der ersten Seite habe ich immer mit freude zu diesem Buch gegriffen und konnte es kaum erwarten weiterzulesen. Ich habe die Geschichte mit viel Spannung verfolgt.


Puck ist ein sehr liebenswürdiger Charakter. Genauso wie ihre Brüder. Sie ist nicht das typische Mädchen, dass man sonst in den Büchern so trifft und ist schlagfertig und denkt manchmal erst über ihre Worte nach, nachdem sie sie ausgesprochen hat.
Aber oft konnte ich ihre Laune verstehen und mich auch öfter mit ihr identifizieren.


Auch ihr Grund, warum sie an dem Skorpio-Rennen teilnimmt, erschien mir durchaus logisch, obwohl sie von Anfang an weiß, dass es nicht viel verändern kann.

Sean hat mir als Charakter eigentlich gut gefallen, aber ich konnte mich nicht so in ihn hineinversetzten wie in Puck. Wenn der Kapitelwechsel nicht gewesen wäre, hätte ich mich glaube ich gar nicht mit ihm anfreunden können. Aber das ist ein Glück nicht der Fall gewesen.
Die Beziehung zwischen den beiden läuft nicht nebensächlig ab, wird aber auch nicht ins Rampenlicht gezogen, was sehr angenehm ist. 

Eine Person in dem Buch muss ich noch erwähnen. Und das ist Mr. Holly. Er hat so eine sommerliche Art und Weise, die man nicht so schnell vergisst.

Der Buchdeckel ist die Grenze von der Gegenwart nach Thisby; sobald man ihn aufschlägt ist man in einer anderen Welt. 

Maggie Stiefvater hat meine anfänglichen Bedenken sehr schnell aus dem Weg geräumt und konnte mich verzaubern. Sie hat es mit ihrem unglaublichen Talent zum Bücherschreiben auch dieses mal wieder geschafft, mich in eine wundervolle Welt zu entführen, die ich so schnell nicht wieder vergessen werde.


 5 von 5 Monden

Kommentare:

  1. Hui:):) Ich habe schon so viel gutes über dieses Buch gehört und wollte es eh gerne mal Lesen... Deine Rezi hat auf jeden Fall noch mehr dazu beigetragen;)
    Das Cover ist echt schön *-*
    Tolle Rezension!

    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass ich dich ein wenig mehr überzeugen konnte das Buch zu lesen.:)

      Jaaa, einfach traumhaft. Ich frage mich wie die immer auf so schöne Ideen kommen...;) Ich hätte wahrscheinlich ein Pferd auf das Cover gemacht, wie bei der Englischen Ausgabe, aber ein Glück habe ich da keinen Einfluss.;)

      Dankeschön!:D
      LG
      Lynn

      Löschen
    2. Ja, wahrscheinlich!:D Aber ich stelle mir das ziemlich spaßig vor, so Cover zu gestalten^^
      Ich finde auch, dass englische Cover von dem Buch lange nicht so schön, wie das Deutsche ist!;)

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
    3. Das ist bestimmt ein spannender Beruf, wenn man das Buch liest und dann ein Cover gestalten kann. Natürlich liegt dann auch eine große Verantwortung auf einem, da ja bestimmt über die Hälfte der Buchkäufer Coverkäufer sind.:) Ich auch mit eingeschlossen...;)

      LG
      Lynn

      Löschen
  2. Klingt gut, da mir auch die anderen Bücher von Maggie Siefvater sehr gefallen habe, werde ich dieses Buch hoffentlich auch bald lesen. Tolle Rezension, lg Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die anderen Bücher von Maggie Stiefvater dich begeistern konnten, wird "Rot wie das Meer" dir ganz sicher auch gefallen.:)

      Vielen Dank.*-*

      LG
      Lynn

      Löschen
  3. "Rot wie das Meer" war mein erstes Buch von Frau Stiefvater und ich war direkt gefangen. Sie hat so einen tollen Stil. Der geht unter die Haut!! Klasse Rezension!
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dir das Buch gefallen hat, dann würde ich dir auch die "Nach dem Sommer - Trilogie" empfehlen. Auch die Bücher sind wirklich großartig und sind mit dem leicht poetisch angehauchten Schreibstil so ähnlich wie "Rot wie das Meer".
      Wirklich lesenswert!:)

      Danke!:D

      LG
      Lynn

      Löschen
  4. Oh, das Buch steht schon ganz weit oben auf meiner Wunschliste, nach deiner Rezi- GANZ oben :D Wie immer toll geschrieben *-*

    Das kommende Buch von Maggie Stiefvater ist wirklich grau, aber ich mag die Cover von Script5 eigentlich immer sehr gerne, mal sehen, wie es dann so gedruckt aussieht ^^
    Das von Jennifer Benaku sieht ja schonmal schön aus, ich werde bald "Dark Canopy" lesen und dann hoffentlich vom Schreibstil begeistert sein. Dann darf das neue Buch auch nicht fehlen :D

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!*-*

      Die Cover von Script5 sind wirklich immer schön gestaltet.:)

      Es wird auch höchste Zeit, dass auch du mal ein Buch von ihr liest.;) Hoffentlich gefällt "Dark Canopy" dir (obwohl ich da keine großen Zweifel habe).
      Mal sehen, ob das neue Buch von Jennifer Benkau dann auch so gut wird.:)

      LG
      Lynn

      Löschen
    2. Ja, Jennifer Benkau, bald geht es los mit "Dark Canopy"! (hoffentlich kommen nicht mehr allzu viele Bücher dazwischen" -.- :D

      Wir müssen uns echt mal treffen *-* Am besten zusammen mit John Green. Aschenputtel ist wirklich schön- und soooo romantisch :D Freue mich auf deine TAG Antwort ^^

      LG, Fina <3

      Löschen
    3. Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen.:D

      Das wäre echt schön.:) Genau! John Green laden wir auf eine Tasse Tee ein und wir ein bisschen geplauscht.;)

      Oh ja, den TAG werde ich so bald wie möglich machen.:)

      LG
      Lynn

      Löschen

Alle netten Kommentare sind wie wundervolle Bücher.
Ich liebe es sie zu lesen und werde sie in Erinnerung behalten. ♥